Na bitte, geht doch! Das erste Mal mit richtigem Germ* gebacken, also mit richtigem Dampfl*. Das Rezept ist von hier, so ungefähr eben:

Nun, die gute Hausfrau, von der in diesem epochalen Werk die Rede ist, nimmt:

  • 300g Mehl
  • 60g Butter
  • 60g Zucker
  • 2 Dotter
  • 20g Germ (halber Würfel)
  • 140 ml Milch

Und Zwetschken*. Bei mir waren es so viele:

Das sind etwa 0,5 Kilo. Aber es hätten mehr sein können.

Dann kommt das Dampfl. Das schlaue Buch sagt:

Die Hefe wird mit einem Löffel Zucker, zwei Löffel Mehl und drei Löffel Milch glatt verrührt. Hierauf läßt man die Gärprobe [also das Dampfl, Anm.] an einem handwarmen Orte zugedeckt gehen.

Das macht man und so sieht es aus:

Dann wird ein Abtrieb zubereitet. Das bedeutet, dass zuerst die Butter schaumig gerührt wird. Also so lange, bis sie weiß ist, mehr oder weniger. Schön langsam den Zucker dazugeben, mitrühren bis der Zucker sich aufgelöst hat. Quasi. Dann erst Dotter, eine Prise Salz, einen Schuss Rum dazu. Das sieht so aus:

Das Dampfl sollte nun schon aufgegangen sein und in etwa so aussehen:

Dann verarbeiten wir den Abtrieb mit dem Dampfl und dem Mehl. Am besten mit einem hölzernen Kochöffel. Unbedingt lange durcharbeiten. Dann wird der Kuchen nämlich besser. Der Teig muss nun gehen, und zwar auf. Dafür mit Mehl bestreut und abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen bis er etwa doppelt so groß ist. Das kann schon 1 Stunde dauern. Aber wie gesagt: dann wird der Kuchen besser.

Ist er endlich aufgegangen, auf einem Blech (befettet oder mit Backpapier ausgelegt) auswalken* und nochmal etwas gehen lassen (da, ich wiederhole mich, der Kuchen so besser wird). In der Zwischenzeit kann man ja die Zwetschken waschen, halbieren und entkernen. Und das Rohr vorheizen, auf rund 180 °C. Schließlich und endlich kommt das Obst auf den Teig und wer möchte gibt noch etwas Zucker (wenn die Zwetschken sehr sauer sind) und Mandelblättchen darauf. Sieht so aus:

Ins Rohr, etwa 20 Minuten backen, fertig. Vor dem Essen abkühlen lassen. So:

Bestaubzuckern* nicht vergessen!

* Das heißt wirklich so! Aber bitte: Germ = Hefe, Dampfl = Gärprobe, Zwetschken = Pflaumen, auswalken = ausrollen, Staubzucker = Puderzucker

Advertisements