Erdbeeren im Glas 1

Höchst begeistert bin ich von meiner jüngsten Erdbeerkreation, die irgendetwas zwischen Smoothie, Eis, Sorbet und Beerenmus ist. Ich habe sie in den letzten Tagen öfters zubereitet und sie als eiskaltes Frühstück, als Mittagessen oder als Nachspeise genossen, Hirnfrost (brain freeze) inklusive. An heißen Tagen wie diesen gibt es ja essenstechnisch kaum etwas Besseres.

Die gefrorenen Erdbeeren zeigten sich anfangs etwas widerspenstig gegenüber dem Stabmixer, allerdings lohnten sich Mühe und Geduld, weil sie dem Ganzen die Eis-ähnliche Konsistenz gaben. Ribisel verliehen eine fruchtig-saure Note, die Banane rundete den Geschmack ab. Gehaltvoll wurde das Getränk zum Löffeln durch Dinkelflocken und Erdnussbutter, die notwendige Flüssigkeit (nicht zu viel!) erhielt es durch einen Schuss Joghurt oder Milch, die ich mit Wasser verdünnt habe, damit es nicht zu milchlastig wird. Eigenartige Mischung, nicht?

Erdbeeren im Glas 2

Zutaten:

  • etwa 250 g gefrorene Erdbeeren
  • 1 Banane
  • 1 Handvoll weiße Ribisel
  • 1 TL (oder je nach Geschmack 1 EL) Erdnussbutter
  • etwa 100 ml Milch oder Joghurt
  • etwa 50 ml Wasser
  • 2-3 Handvoll Dinkelflocken

Zubereitung:

Erdbeeren kurz antauen lassen. Alle Zutaten in einen Mixbecher geben und mit einem Stabmixer zu einer cremigen Konsistenz mixen – oder in einem Blender. Fertig.

Advertisements